Polizei schreitet bei Versammlung ein

Annaberg-Buchholz.

Die Polizei hat am Montagabend in Annaberg-Buchholz Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutzverordnung geahndet. Dem Einsatzbericht zufolge befanden sich auf dem Annaberger Markt zwei kleine Gruppen, bestehend aus acht und vier Personen. In zwei Fällen sei die Mund-Nase-Bedeckung nicht getragen worden, die Verstöße wurden angezeigt. Die Zusammenkunft ordnen die Beamten den sogenannten "Montagsspaziergängen" im Direktionsbereich zu. "Eine Auseinandersetzung mit den aktuell geltenden Einschränkungen im Zuge der Pandemiebestimmungen liegt dabei im Fokus der Kundgebungen", heißt es seitens Polizei. (urm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.