Polizei stoppt Männer mit Böllern

Bärenstein.

Die Bundespolizei hat in Bärenstein am Sonntag mehrere Männer gestoppt, die zuvor vermutlich Böller in Tschechien gekauft hatten. Demnach wurde ein 48-Jähriger von den Beamten kontrolliert. Bei ihm fand die Polizei zwölf Raketen. Am Nachmittag stoppten die Polizisten dann ein Auto mit mehreren Insassen. Der 30-jährige Beifahrer hatte nach Polizeiangaben 80 Knaller und eine Abschussbatterie aus Tschechien dabei. Ein anderer Mitfahrer, 32 Jahre alt, hatte gleich 100 tschechische Böller bei sich. Die Polizei geht davon aus, dass die reine Explosivmasse in den hierzulande nicht erlaubten Sprengkörpern etwa zwei Kilogramm beträgt. Die Pyrotechnik wurde von der Polizei sichergestellt. Die drei Männer müssen sich jetzt wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. In Deutschland ist der Verkauf von Pyrotechnik in diesem Jahr untersagt. (luka)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.