Produzent von Lebensmitteln will Standort erweitern

Stadt Annaberg-Buchholz verkauft Flächen an Unternehmen Rodag Food

Annaberg-Buchholz.

Das Unternehmen Rodag Food will seinen Standort im Annaberg-Buchholzer Gewerbering erweitern. Mehrere Schritte dafür hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. So stimmte er dem Verkauf von zwei Grundstücken mit einer Gesamtfläche von rund 15.100 Quadratmetern zu. Der Kaufpreis beträgt 371.000 Euro, davon entfällt auf die noch bevorstehende Erschließung ein Betrag von 55.870 Euro. Letztere muss von der Stadt umgesetzt werden. Das Areal wird als erschlossene Fläche verkauft.

Das Baurecht für die Erweiterung der Firma, die zur Ponnath-Gruppe gehört und nach deren Angaben etwa Tiefkühlprodukte, vegetarische Produkte und Convenience-Produkte herstellt, soll mithilfe eines Bebauungsplans zur Erweiterung und Änderung des Gewerberings geschaffen werden. Der Stadtrat befürwortete es einstimmig, bisher nicht geplante Aufwendungen dafür in den Haushalt aufzunehmen. Dabei geht es um Gesamtkosten von rund 145.500 Euro, wovon 90.000 Euro auf das Jahr 2020 entfallen. Der Aufstellungsbeschluss für das Planverfahren, das Baurecht schafft, war bereits im Februar gefasst worden.

Innerhalb dieses Verfahrens hat die Stadt laut Christian Uhlig, Sachgebietsleiter Hoch- und Tiefbau, auch die Möglichkeit, auf eine Änderung von Wegebeziehungen Einfluss zu nehmen. Stadtrat Frank Dahms (Die Linke) hatte zuvor darauf aufmerksam gemacht, dass möglicherweise eine historische Wegebeziehung durch die geplante Unternehmenserweiterung gekappt würde. Laut Uhlig hat aber die Stadt die Planungshoheit, die Anbindung der Pappelallee an den Gewerbering werde sich innerhalb des Verfahrens als eine Aufgabe stellen.

Die Ponnath-Gruppe, zu der Rodag Food gehört, hat nach eigenen Angaben rund 1400 Beschäftigte. Die Jahresproduktion umfasse circa 52.000 Tonnen. Dazu zählen etwa Wurst- und Schinken-, Convenience-Produkte sowie vegetarische und vegane Erzeugnisse.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.