Radweg in Richtung Innenstadt freigegeben

Stadtauswärts müssen Fahrradfahrer die Adam-Ries-Straße nutzen

Annaberg-Buchholz.

Ein neuer Radweg kann seit Kurzem in Annaberg-Buchholz genutzt werden. Anfang Oktober wurde eine solche Trasse entlang der Adam-Ries-Straße im Bereich zwischen der Haldenstraße und der Wolkensteiner Straße für den Verkehr freigegeben. "Damit wird der bestehende gemeinsame Geh- und Radweg aus Richtung Feldschlößchenkreuzung bis in die Innenstadt verlängert sowie die Anbindung an überregionale Radwege verbessert", so Stadtsprecher Matthias Förster.

Radfahrer in Richtung Innenstadt nutzen nach der Querung der Bundesstraße 101 sowie der Haldenstraße in Höhe des Einrichtungshauses Weber bis zum Gründer- und Dienstleistungszentrum (GDZ) den linksseitigen gemeinsamen Geh- und Radweg. Nach dem GDZ werden Radfahrer auf die andere Seite gelenkt und können dort bis zur Felix-Weiße-Straße auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg fahren. Von der Einmündung Felix-Weiße-Straße bis zur Wolkensteiner Straße habe die Stadt einen speziellen Schutzstreifen für Radfahrer auf der Fahrbahn anlegen lassen. Förster: "Der Schutzstreifen darf durch Fahrzeuge nur überfahren werden, wenn dabei der Radverkehr nicht gefährdet wird. Halten im Sinne der Straßenverkehrsordnung ist auf diesem Schutzstreifen möglich." Für Radfahrer, die aus der Innenstadt kommend die Adam-Ries-Straße befahren, ist hingegen die Nutzung der Fahrbahn vorgesehen. (aho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...