Restarbeiten an Talsperre Carlsfeld bis Juni

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Carlsfeld.

Ende Juni sollen die neu gebauten Anlagen an der Talsperre Carlsfeld in Betrieb genommen werden. Das teilte die Landestalsperrenverwaltung auf Nachfrage mit. Bis zu diesem Termin seien noch Restarbeiten zu erledigen, wie Wegebau und Oberbodenarbeiten sowie das Herrichten von Forstwegen, die durch den Baustellenverkehr in Mitleidenschaft gezogen worden waren. Beendet ist die Verlegung von Leitungen am Auslaufbauwerk am Schulmeisterbächel. Ziel der Arbeiten war es, die Qualität des Trinkwassers aus der Talsperre Carlsfeld zu verbessern. Konkret ging es um die Farbe des Wassers. Dieses hatte sich bei Starkregen oft bräunlich gefärbt, was mit dem Einzugsgebiet der Talsperre in Moorgebieten zu tun hat. Gebaut wurde unter anderem eine Überleitung für die Wilzsch zum Schulmeisterbächel. (ike)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.