Riesenpilz wird zur Schau gestellt

Den größten "Schwamm" seines Lebens hat der Schönheider Gerolf Schmidt gefunden - einen riesigen Steinpilz. Das Prachtstück bringt es auf ein Gewicht von satten 1660 Gramm und einen Hut-Durchmesser von 38 Zentimetern. Abgeschnitten hat ihn der leidenschaftliche Pilzesucher an einem Waldrand oberhalb seines westerzgebirgischen Heimatdorfes. "Ein größeres Exemplar hatte ich bisher noch nicht in den Händen", so der 62-Jährige, der schon als Kind mit den Eltern im Wald unterwegs gewesen ist. Obwohl der Pilz kerngesund war, hat ihn Gerolf Schmidt weder gebraten noch getrocknet. Vielmehr lehnt er an einem Straßenbaum im Ortszentrum. "Damit werden jede Menge Sporen in die Luft getragen und somit zum Saatgut für weitere solche Riesenpilze", erklärt der kundige Naturfreund. (emä)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...