Rotorblätter lassen Verkehr stocken

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Schwerlasttransporte blockieren Straßen

Marienberg/Zschopau.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen wegen Schwerlasttransporten im Revierbereich Marienberg sowie im Stadtgebiet Chemnitz haben die Polizeidirektion Chemnitz und das Landratsamt des Erzgebirgskreises angekündigt. Hintergrund ist die Erweiterung des Windparkes Saidenberg um drei Windkraftanlagen. Dabei ist bis Ende August mit zeitweiligen Sperrungen zu rechnen.

Die Transporte der Anlagenteile werden nicht nur in der Nacht stattfinden. Auch am Tage wird eine selbstfahrende Arbeitsmaschine im Schritttempo zum Einsatz kommen, um die 90 Meter langen Rotorblätter zu transportieren, heißt es in den Mitteilungen vom Montag. Die Übernahme der Flügel erfolgt an den Autobahnanschlussstellen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa sowie am Grenzübergang Reitzenhain. Insbesondere auf den Bundesstraßen 101 und 174 muss daher mit Einschränkungen gerechnet werden. Behinderungen sind jeweils zwischen 9 und 22 Uhr einzukalkulieren.

Die B 101 zwischen dem Knoten Heinzebank und Mittelsaida sowie die S 207 zwischen Mittelsaida und dem Abzweig nach Voigtsdorf wird in den kommenden Wochen je nach Transportfortschritt in Abschnitten mehrfach gesperrt. Am Knoten Heinzebank selbst kommt es ebenfalls zu kurzzeitigen Einschränkungen, teilt das Landratsamt mit. (mb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.