Sankt Annen wandelt sich wieder in Konzertsaal

Singakademie Dresden stimmt auf diesjährige Sommermusiken ein

Annaberg-Buchholz.

Die Sankt Annenkirche verwandelt sich auch in diesem Sommer wieder regelmäßig in einen großen Konzertsaal. Am 23. Juni beginnt offiziell die Reihe der Sommermusiken. Eine erste Einstimmung darauf gibt es aber schon am Freitagabend: Die Singakademie Dresden gastiert im Rahmen einer kleinen Tournee zum Auftakt in der Bergstadt. Im Mittelpunkt des Konzertes steht die "Geistliche Sommermusik" von Rudolf Mauersberger, dem Komponisten und langjährigen Kreuzkantor aus dem erzgebirgischen Dörfchen Mauersberg. Seine Sommermusik hatte das Ensemble im vergangenen Jahr auf CD eingespielt. Jetzt gehen die Sängerinnen und Sänger damit auf Tournee.

"Mit der Aufführung des 1948 komponierten Werkes setzt die Singakademie Dresden ihr Engagement für diese bedeutende Stimme in der Kirchenmusik der Nachkriegszeit fort", erläutert Erika Szabo von der Singakademie. Vor einigen Jahren war bereits seine Lukas-passion aufgeführt worden - unter anderem in Dresden, München, Stuttgart, Salzburg, Aachen, Chemnitz und im Erzgebirge, der Heimat des Komponisten. Der promovierte Musikwissenschaftler Vitus Froesch beschreibt Mauersbergers Sommermusik so: "Zupackend, energisch, aber auch demütig und kontemplativ wird das Wirken Gottes in der Natur gepriesen. Grundlage der Komposition sind sommerliche Choräle und Lieder sowie Vertonungen biblischer Passagen, vorwiegend des Alten Testaments, in denen die Naturschönheit, Gottes Majestät am Firmament, Wachstum und Ernte thematisiert werden." Das Werk zeuge von der tiefen Frömmigkeit des Komponisten und sei geprägt von seinem Willen, die evangelische Kirchenmusik nach der Katastrophe des Zweiten Weltkrieges zu erneuern, den Menschen neuen Mut zu vermitteln.

Solistinnen des Konzertes sind Friederike Beykirch (Sopran) und Nanora Bütiker (Alt). An der Orgel spielt Professor Michael Schütze. Dirigiert wird die Singakademie von Professor Ekkehard Klemm. Das Konzert in Sankt Annen beginnt am Freitag um 19.30 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...