Schau zeigt Porträts politischer Häftlinge

Chemnitz.

Schicksale einstiger politischer Inhaftierter im Kaßberg-Gefängnis stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die ab 6. März in der Volkshochschule im Tietz zu sehen ist. Ergänzt wird die Eröffnung der Schau um 17 Uhr von einem Zeitzeugen-Gespräch. Dazu eingeladen ist der ehemalige Radrennfahrer Wolfgang Lötzsch, der von Dezember 1976 bis Oktober 1977 auf dem Kaßberg inhaftiert war. Der Verein Lern- und Gedenkort Kaßberg-Gefängnis wird die Gelegenheit nutzen, darüber zu sprechen, wie aus der ehemaligen zentralen Durchgangsstation für alle aus DDR-Gefängnissen freigekauften politischen Häftlinge ein Lernort für Demokratie entstehen soll. (gp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.