Schaufenster werden zur Galerie

In Annabergs Innenstadt ist ab Samstag eine neue Ausstellung von Fotografien zu sehen. Das Thema: " ...eines Freundes Freund zu sein". Es darf abgestimmt werden.

Annaberg-Buchholz.

Bei einem Bummel durch die Innenstadt von Annaberg können Gäste ab Sonnabend Neues entdecken. Dann wird die fünfte Schaufensterausstellung eröffnet, die sich diesmal ausschließlich der Fotografie widmet. Unter dem Motto "Kunstgenuss - Kunst ist aktuell" wurde auch ein Thema vorgegeben - nämlich " ...eines Freundes Freund zu sein".

Doch es gibt noch mehr Neuigkeiten bei der Ausstellung, die vom Förderverein Carlfriedrich Claus - Lebens- und Arbeitsort in Annaberg-Buchholz und dem Werbering Annaberg organisiert wird. Zwar wurde bereits 2018 ein Publikumspreis verliehen, doch in diesem Jahr ist er erstmals dotiert. Schaufenster von 15 Geschäften werden zum Ausstellungsort. Vertreten sind Künstler aus dem Erzgebirge ebenso wie aus Chemnitz, Berlin, Paris und New York. Aus der Metropole in den USA beteiligt sich Ted T. Kivitt mit einer Arbeit an der hiesigen Präsentation, deren Titel "And it was good" lautet. Zu sehen sein wird diese bei Betten-Flach an der Wolkensteiner Straße. Ganz in der Nähe soll beispielsweise ein Beitrag von Dietmar Lang aus Frohnau gezeigt werden. Der Name: "Das ist lustig!", der Ort: Schuhe & Lederwaren Thiele.


Nicht jede eingereichte Fotografie hat einen Titel, manche überlässt dem Betrachter allein ihre Wirkung. Andere beschreiben das Geschehen wie "Jasmina mit ihren Freundinnen" von Nathalie Mohadjer aus Paris - eine Arbeit, die bei Betty Moden an der Buchholzer Straße zu sehen sein wird. Indes lässt sich das Thema " ...eines Freundes Freund zu sein" nicht nur auf Menschen anwenden, wie etwa eine Arbeit von Dagmar Ranft-Schinke aus Chemnitz zeigt. Sie ist mit den "Trakehnerfohlen Buri und Nova" in der Erzgebirgsbuchhandlung an der Wolkensteiner Straße vertreten.

Den Auftakt für die neue Ausstellung bildet am Sonnabend ein Eröffnungsrundgang, der 11 Uhr am Studienraum Carlfriedrich Claus, Johannisgasse 10, beginnt. Der mit 300 Euro dotierte Stadtwerke-Preis wird am 4. August am gleichen Ort verliehen: bei einem "Geburtstagsbrunch", der ab 11.30 Uhr an Claus erinnert, der an jenem Tag 89 Jahre alt geworden wäre. Abgestimmt werden kann über die gezeigten Fotografien ab Montag im Internet.

www.werbering-annaberg.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...