Scheibenberg hebt Ausschreibung auf

Scheibenberg.

Die Auftragsvergabe zur Sanierung des Sockels in der Rudolf-Breitscheid-Straße 41 und des Giebels in der Rudolf-Breitscheid-Straße 30 in Scheibenberg hat nicht stattgefunden. Der Stadtrat hob die Ausschreibungen auf. Grund dafür war, dass die Angebote etwa 20 Prozent über den vom Planungsbüro errechneten Kosten lagen - zu teuer für die Stadt. Diskutiert wurde im Rat, ob die Baumaßnahmen nach 2021 verschoben werden kann, ohne weitere Schäden zu verursachen. Das bejahte die Bauverwaltung. Bei den genannten Gebäuden handelt es sich um die ehemalige Funktechnik sowie das Amtsgericht. 2021 will die Kommune einen neuen Versuch starten. (aed)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.