Schlettauer packen für "Weihnachten in den Höfen" an

2018 war der Weihnachtsmarkt noch ein Geheimtipp. Damals wurde er vom Gewerbeverein zum ersten Mal organisiert. Dennoch kamen Tausende in die Stadt. Bei der zweiten Auflage wollen die Macher das noch toppen und haben sich einiges einfallen lassen.

Schlettau.

Die Innenstadt Schlettaus wird sich in wenigen Tagen wieder in eine Weihnachts-Wunderwelt verwandeln. Zum zweiten Mal findet vom 29. November bis 1. Dezember "Weihnachten in den Höfen" statt. Dieser Weihnachtsmarkt schafft die Mischung zwischen perfekter Organisation und Individualität. Hinter dem Konzept steht der Gewerbeverein der Stadt. Im vergangenen Jahr fand die Premiere statt. Trotz schlechten Wetters am Sonntag besuchten laut Angaben des Vereins zwischen 8000 und 9000 Leute den Weihnachtsmarkt. Für eine Stadt mit gerade einmal knapp 2400 Einwohner ein großer Erfolg. Und die Chancen stehen gut, dass dieses Ergebnis 2019 getoppt wird.

Was ist geplant? Natürlich öffnen Schlettauer ihre Höfe. "Drei neue sind dabei", sagt Frank Seckel, Vorsitzender des Gewerbevereins. Knapp 20 sind es insgesamt. Und in jedem Hof wartet etwas anderes auf die Besucher. Bei der Bierquelle gibt es beispielsweise Kesselgulasch und Pulled Polk, im Greifenhagen-Hof ist die Jägerschaft präsent, es gibt Bratwurst und Knacker vom heimischen Wild. Am Alten Torhaus organisiert der Skiverein eine Skibörse, im Han-Hof gibt es Glühwein, Kuchen und Kaffee, im Ackerbürgerhaus wird es irisch und im Bach'schen Hof wird Livemusik gespielt. Nur einige Beispiele von vielen. Denn im Prinzip ist die halbe Stadt am Gelingen des Weihnachtsmarktes beteiligt. Der Männeldoktor bietet Sprechstunden an, die Kirche lädt zum Meditieren ein, in der alten Schule können sich Interessierte über das Bauprojekt für altersgerechte Wohnungen informieren, Spieletests und vieles mehr sind geplant. Extra angefertigte Sitzbänke, abgestimmte Dekoration und Feuerstellen sollen für das perfekte weihnachtliche Ambiente sorgen. Dafür hat der Gewerbeverein verschiedene Arbeitsgruppen gegründet.

Neu ist, dass "Weihnachten in den Höfen" bereits am Freitag mit dem Pyramidenanschieben um 18 Uhr startet. Danach findet ein Fackel- und Lampionumzug durch die Stadt statt. Auch hier überlassen die Gewerbetreibenden nichts dem Zufall. Die Grundschüler erhalten alle einen Gutschein für eine Fackel und der Kindergarten Bastelsets für Lampions. Für Kinder findet zudem wieder eine Rätseltour statt. Dafür müssen die kleinen Besucher verschiedene Höfe erkunden und sich von dort die Antworten auf Fragen sowie Stempel holen. Wer die Karte komplett ausgefüllt hat, erhält im Gewölbegang am Markt 2 einen Preis. Selbstverständlich ist auch der Weihnachtsmann eingeladen.

"Wir haben eine neue Tassen-Edition", so Seckel. 2018 war das Schloss abgebildet, dieses Mal ist die Kirche zu sehen. Eine weitere Neuheit wird der Fotowettbewerb sein. Hobby-Fotografen können dafür im Nachgang von "Weihnachten in den Höfen" ihre schönsten und auch lustigsten Motive einreichen. Für die besten Fotos gibt es einen hochwertigen Schwibbogen, eine Übernachtung im Boutique Hotel beziehungsweise ein Jahr kostenfreies Autoreifen-Einlagern. Für das lustigste Motiv gibt es einen signierten Fußball des FC Erzgebirge Aue zu gewinnen.


Höhepunkte und Eckdaten

"Weihnachten in den Höfen" findet vom 29. November bis 1. Dezember in der Schlettauer Innenstadt statt. Das Areal erstreckt sich vom Schloss bis zur Kirche. Die Höfe befinden sich unter anderem an der Elterleiner Straße, der Kirch-, Brau- und Marktgasse sowie am Markt. Am Freitag konzentriert sich das Geschehen von 18.30 bis 21 Uhr nur auf den Marktplatz. Samstag ist von 13 bis 20 und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Lisa Wohlgemuth wird wieder mit dabei sein. Sie lädt Samstag und Sonntag zwischen 16 und 17 Uhr zum Adventssingen ein. Für besinnliche Stimmung werden auch die Mitglieder des Posaunenchores sorgen. Ihre Instrumente erklingen am Sonntag ab 15.30 Uhr in den Gassen der Stadt. Jörg Heinike spielt bereits am Samstag, 15 Uhr, im Gewölbe am Markt. Danach zieht er ins Boutique Hotel grüner Zweig weiter. Eine Märchenlesung ist im Ackerbürgerhaus am Sonntag um 17 Uhr geplant.

Der Weihnachtsmann kommt an beiden Haupttagen mit seinen Wichteln vorbei. Am Samstag wird er 14.45 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr erwartet.

Das gesamte Programm finden Sie im Internet auf der Seite des Gewerbevereins. (aed)www.gewerbeverein-schlettau.de

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...