Schülerfirma punktet mit Ideen bei Wettbewerb

Kitex vom Annaberger Landkreisgymnasium belegt zweiten Platz

Annaberg-Buchholz.

Die Schülerfirma Kitex vom Annaberg-Buchholzer Landkreisgymnasium Sankt Annen hat beim Junior-Landeswettbewerb Digital 2020 einen zweiten Platz belegt. Sie überzeugte laut den Organisatoren mit der Produktion von Federtaschen aus Recyclingmaterial und Textildruck. Platz eins und drei gingen an zwei Schülerfirmen aus Kirchberg. "Aufgrund der Corona-Pandemie konnten sich die Schülerfirmen in Sachsen leider nicht persönlich auf dem Landeswettbewerb kennenlernen. Junior entschied sich dafür, den Wettbewerb digital durchzuführen", informieren die Veranstalter der gemeinnützigen Junior gGmbh, die ihren Sitz im Institut der deutschen Wirtschaft Köln hat.

Bewertet wurden etwa die Geschäftsidee und der Geschäftsbericht der Schülerfirmen. Außerdem mussten ein Werbeflyer gestaltet und Fragen der Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern schriftlich beantwortet werden. Ein weiterer Punkt sei eine Unternehmenspräsentation in Form eines Videos gewesen. Auch Dinge wie der Umgang mit Herausforderungen im Team und die Fähigkeit, potenzielle Kunden zu begeistern, flossen ein.

Die Abkürzung Kitex der Schülerfirma des Landkreisgymnasiums steht für "Kleidung, Individualität, Taschen, Eleganz, Extras". "Wir sind eine 21 Schüler starke Truppe, welche sich in der Textilveredelung und im Upcycling alter Schulkarten spezialisiert hat. Wir nutzen die Zeit außerhalb des Unterrichts, um unsere Sachen zu produzieren", informieren die jungen Leute im Internet. Zu den Produkten gehören auch T-Shirts und Beutel. (aho)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.