Schülerverkehr in Sehmatal von Sperrung betroffen

Haltestellen können wegen Bauarbeiten nicht bedient werden

Neudorf.

Einen ungeplanten Verlauf nehmen die Bauarbeiten an der S 266 in Neudorf. Wie die Gemeindeverwaltung Sehmatal unter Berufung auf das Landratsamt am Freitag informierte, muss der aktuelle Bauabschnitt zwischen Kita Pusteblume und Firma Mennekes verlängert werden, da im unteren Bereich Schäden im Straßenuntergrund festgestellt worden seien, die nun im Zuge der Sanierung mit ausgeglichen werden müssen. Um den Zeitplan für das Gesamtprojekt halten zu können, soll parallel dazu ab dem kommenden Dienstag der dritte Abschnitt begonnen werden, der bis zum Ortsausgang Neudorf geht. Geplant ist demnach, beide Abschnitte bis zum 30. November fertigzustellen.

Wie die Gemeinde Sehmatal weiter mitteilte, bringt dies für den Schüler- und Busverkehr aber erhebliche Einschränkungen mit sich. Vom 12. bis zum 30. November kann die RVE die Haltestellen Neudorf Quelle und Cranzahl Obere Siedlung nicht mehr bedienen.

Somit werde in diesem Zeitraum in Unterneudorf keine Bushaltestelle unterhalb der Grundschule angefahren und in Obercranzahl ist die letzte Haltestelle Cranzahl Bahnhof. Die Schüler und Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs müssten daher bis zur Haltestelle Cranzahl Bahnhof, Neudorf Schule oder zur Ersatzhaltestelle Neudorf Wanderparkplatz Crottendorfer Straße gelangen, um dann die Busse nutzen zu können.

Außerdem weist die ausführende Baufirma Autofahrer darauf hin, nicht zu versuchen, durch den Baustellenbereich zu fahren. Dies könne zu erheblichen Bauverzug führen, wie die Erfahrung gezeigt habe. (urm)

Wie lesenswert finden Sie diesen Artikel? Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...