Sie dampft wieder: Fahrgäste der Preßnitztalbahn mit Mundschutz unterwegs

Nach achtwöchiger Zwangspause dampft die Preßnitztalbahn wieder zwischen Steinbach und Jöhstadt. Seit Sonnabend ist sie auf der acht Kilometer langen Strecke mit Fahrgästen unterwegs. Fahrkarten können jedoch nur am Schalter im Bahnhof erworben werden, der mit Abstandsmarkierungen und Spuckschutz ausgestattet ist. Die Mundschutzpflicht wird vom Zugführer kontrolliert. Mit den Gästezahlen der ersten Fahrten zeigte sich der betreibende Verein zufrieden. Die IG Preßnitztal hofft jedoch auf steigenden Zuspruch. Rolf Uhlig, Joachim Fischer und Monika Fischer aus Chemnitz (v. l.) gehörten zu den ersten Passagieren. Sie haben die erste Fahrt mit der historischen Bahn als Entspannungspause während ihrer Radtour durch das Preßnitztal genossen - trotz der Beschränkungen. Die Züge fahren am Wochenende im Zwei-Stunden-Takt. Der erste Zug fährt ab 10.05 Uhr ab Jöhstadt. Der erste Zug ab Steinbach 11 Uhr. Auskünfte und Infos unter: 037343 808037. (kütt)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.