So bunt geht es in der Region zu

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Grün, gelb, rot, blau, gepunktet und gestreift: Die Osterbrunnen in der Region sind auch in diesem Jahr wieder ein Hingucker. Egal ob in Geyer oder Elterlein (Mitte unten), die bunten Dekorationen lassen keine Zweifel zu, dass Ostern vor der Tür steht. In Thum haben sich die Stadtverantwortlichen für eine andere Variante entschieden, um dem Frühling angemessen zu huldigen. Die große Spieldose, die zur Weihnachtszeit mit Märchenfiguren bestückt wird, gibt es erstmals auch als Osterversion (Fotos rechts). Die Idee gab es schon länger. Der neue Bürgermeister Thomas Mauersberger schob das Projekt im Januar neu an. Der Entwurf für die Figuren und Blumen stammen von Melanie Schneider. Diese wurden digitalisiert und auf die richtige Größe gebracht. Für die Vorarbeiten wurde eine Tischlerei gewonnen, die Schnitzer Jens Schaarschmidt, Ingo Schaarschmidt, Stefan Groß und Uwe Hoppe kümmerten sich um den Feinschliff bei den Hasen, Blumen, dem Schriftzug und dem Sockel. Die Bemalung der Teile übernahmen Rita Metzler, Rebecca Bach und Lea Antonia Hoppe. Kinder in den Kitas und im Hort gestalteten die Ostereier für die Birken. Auch in Herold und Jahnsbach wurden Eier aufgehangen. (aed)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.