Soldaten helfen ab sofort in Klinik aus

Annaberg-Buchholz.

Sechs Bundeswehrsoldaten der Erzgebirgskaserne aus Marienberg sind seit dem gestrigen Montag am Erzgebirgsklinikum Annaberg-Buchholz (EKA) im Einsatz. Sie sollen das pflegerische Personal unterstützen, teilt Geschäftsführerin Christiane Porges mit. Die Soldaten werden verschiedene Hilfstätigkeiten wie Transportdienste oder organisatorische und administrative Aufgaben übernehmen. "Wir sind über die kurzfristige und unbürokratische Unterstützung der Bundeswehr sehr dankbar, da sich bei uns, wie auch an allen anderen Krankenhäusern im Erzgebirgskreis, die Lage in den letzten Wochen zunehmend verschärft hat", sagt Dipl.-Med. Thomas Scholz, Ärztlicher Direktor am EKA. Insbesondere die personelle Situation gestalte sich schwierig, da die stationär zu behandelnden Covid-19-Patienten meist sehr pflegeintensiv seien - und das nicht nur auf der Intensiv-, sondern auch auf der Normalstation. Zudem sei durch das hohe Infektionsgeschehen im Kreis auch zunehmend Personal betroffen. Der Einsatz der Soldaten erfolgt zunächst befristet bis 23. Dezember. (tw)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.