Sommerfest am Lotterhof mit Musik und Tanz

An dem historischen Gebäude in Geyer geht es am Samstag rund

Geyer.

Den letzten Wohnsitz des einstigen kurfürstlich-sächsischen Baumeisters Hieronymus Lotter können Besucher am morgigen Samstag bei Führungen kennenlernen. Dann wird zum Sommerfest an den mehr als 450 Jahre alten denkmalgeschützten Lotterhof nahe der St. Laurentiuskirche eingeladen. Noch vor Jahren drohte der Verfall des Gebäudes. Doch dem Förderverein Kulturmeile Geyer-Tannenberg ist es gelungen, das Herrenhaus zu retten und mit Engagement, Spenden und Fördergeld Stück für Stück wieder herzurichten. Das dauert weiter an, wozu auch die Einnahmen des Sommerfestes dienen sollen. Im Übrigen gibt es dafür auch eine Schlecht-Wetter-Variante: Das Zelt der Freiwilligen Feuerwehr Geyer soll bei Regen Schutz bieten.

Eröffnet wird das Fest am Lotterhof am Samstag, 14.30 Uhr mit Kanonier Jens Roscher und der Schützengilde Geyer. Es folgt ein Programm der Gruppe "fei" mit Miro Hour (Klarinette) und Danny Siegel (Gitarre/Gesang) - erzgebirgische Mundart in modernem Klanggewand. 15.40 Uhr geht es mit der Tanzgruppe Infinity weiter, bevor das Jugendblasorchester Dom Zus Tachov aus Tschechien die Gäste unterhalten will. Dazu wird die Terrasse nahe dem Lotterhof genutzt. Ab 18 Uhr sind die Elterleiner Tanzleit an der Reihe. Ab 19 Uhr können Gäste selbst tanzen: bei der "Sadler-Livemusik" im Festzelt. Führungen durch den Lotterhof gibt es nach Bedarf. Zu später Stunde wird der Tannenberger Nachwächter begrüßt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...