Sprengkörper verzögern Bau

Geyer.

Der Fund von zwei Stabhandgranaten Ende Juni im abgelassenen Heideteich bei Geyer hat zu Verzögerungen bei dortigen Bauarbeiten geführt. "Es musste erst abgeklärt werden, dass keine weitere Munition in dem Gebiet vorhanden ist", sagte Bürgermeister Harald Wendler (Die Linke) am Dienstag im Stadtrat. Dafür seien auch spezielle Bohrungen im Bereich des Damms notwendig gewesen. Letzte Abklärungen würden zurzeit noch erfolgen. Wendler weiter: "Ich gehe davon aus, dass es Anfang nächster Woche mit den regulären Sanierungsarbeiten weitergehen kann." Diese rühren noch von Hochwasserschäden 2013 her. Es wird unter anderem der Damm des Gewässers in einem aufwendigen Verfahren instand gesetzt. Ebenso entsteht ein neues Überlaufbauwerk, um mehr Abfluss aus dem Teich zu ermöglichen. Das Ganze ist ein Millionenprojekt, das vom Freistaat finanziert wird. Der Heideteich liegt in einem Waldgebiet unweit der Zwönitzer Straße bei Geyer. (aho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...