Stadt bekräftigt Ausbauvorhaben

Thum.

Die Stadt Thum treibt den Umbau der Straße Rathausplatz am Krankenhausberg voran. In der jüngsten Sitzung fassten die Räte einen entsprechenden Durchführungsbeschluss. Damit verpflichtet sich die Kommune, Eigenmittel im Haushalt bereitzustellen, falls die benötigten Fördermittel fließen. Ein solcher Beschluss sei notwendig für die Fördermittelbeantragung und bedeute eine gewisse Rechtssicherheit für den Zuwendungsgeber, erklärte Bauamtschef Carsten Schubert. Falls das Geld fließt, ist vorgesehen, die Straße 2020 in eine Allee umzuwandeln. Die bisherigen Parkmöglichkeiten am Straßenrand entfallen. Das derzeitige Problem vor Ort: Neben dem schlechten Straßenzustand ist die Fahrbahn eng, der Fußweg wird zugeparkt. Außerdem wenden viele Autos auf dem Gelände der Diakonie-Wohnstätte. Im Stadtrat wurde angeregt, eine Kompensation für die entfallenden Parkplätze zu finden, etwa durch Abschaffung der Parkgebühren auf dem Neumarkt. (urm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...