Stereoact erinnert mit Remix an verstorbenen Schlagerstar Karel Gott

"Fang das Licht" begeistert Fans des erzgebirgischen DJ-Duos. Am Donnerstag erscheint das Musikvideo.

Annaberg-Buchholz. Eigentlich sollte es eine einmalige Sache sein. Beim Eishockey Wintergame zwischen den Lausitzer Füchsen und den Dresdner Eislöwen ließ das DJ-Duo Stereoact Karel Gott - der tschechische Schlagerstar starb 2019 im Alter von 80 Jahren - musikalisch wiederauferstehen. Die Erzgebirger hatten einen Remix zu seinem Hit "Fang das Licht" gemacht. Das war Anfang Januar. Doch bei der Einmaligkeit sollte es nicht bleiben. Die Fans wollten den Song nicht nur einmal, sondern immer wieder hören. Also entschlossen sich Rico Einenkel und Sebastian Seidel gemeinsam mit dem Label Universal, den Remix zu veröffentlichen.

"Karel Gott ist ein Phänomen. Schon als Kind habe ich seine Songs bei meinen Eltern auf dem Plattenspieler gehört", sagt Rico Einenkel. Nun seien die Stimmen von Karel Gott und Darinka aus "Fang das Licht" herausgenommen und in die Gegenwart katapultiert worden. Schon kurz nach der Veröffentlichung kletterte der "Fang das Licht"-Remix bei den I-Tune-Charts für den Bereich Schlager auf den ersten Platz. Geht es nach den erzgebirgischen DJs, hat der Song Potenzial zum Faschingshit zu werden.

"Fang das Licht" wurde vor fast 35 Jahren - am 3. November 1985 - erstmals veröffentlicht. An dem Duett war Darinka Rolincová beteiligt. Der tschechische Schlagerstar starb am 1. Oktober vergangenen Jahres. Seine Platten wurden millionenfach verkauft.

Am Donnerstag erscheint übrigens auf Youtube auch ein Musikvideo zum Karel-Gott-Remix. Einen Vorgeschmack, auch wenn das eigentliche Video etwas anders sein wird, gibt es bereits zu sehen. (aed)

 


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.