Tausende Besucher auf der Eisbahn

Bis Freitag wird die Eisarena komplett abgebaut und abtransportiert sein. Der Betreiber ist sehr zufrieden. Auch 2021 will er die Erzgebirger ins Schlittern bringen.

Annaberg-Buchholz.

Man kann über diesen Winter sagen, was man möchte. Für Eisbahnbetreiber Andreas Engert war das Wetter perfekt. Zwischen dem 11. Januar und dem vergangenen Wochenende kamen Tausende Eislaufbegeisterte in die Eisarena auf dem Annaberger Marktplatz. Vor allem der Februar erwies sich wieder als sehr starker Monat, sagt Engert. Im Gegensatz zum vergangenen Winter war aber auch der Januar gut. Damals hatten der Eisbahn-Chef und seine Mitstreiter mit massivem Schneefall zu kämpfen. Selbst eine Schneefräse kam zum Einsatz, um die gefrorene Oberfläche überhaupt wieder sichtbar zu machen. All das blieb 2020 aus. Nur an vier Tagen musste die Eisbahn geschlossen bleiben. Sturm "Sabine" war dabei ein Grund. Als er über die Region fegte, flogen auch Werbetafeln an der Eisarena umher. Außerdem wurde eine Plane auf der Hütte beschädigt. Neben vielen Gästen aus der Region - etliche Schulen nutzen das für sie kostengünstigere Angebot am Vormittag - kamen auch jede Menge Touristen, erzählt Engert. Vor allem Berliner und Brandenburger nutzten ihren Aufenthalt im Erzgebirge auch zum Eislaufen. Um immer wieder auf sich aufmerksam zu machen, fanden in den vergangenen sechs Wochen viele besondere Veranstaltungen statt. Eiskunstläufer aus Chemnitz und Most zeigten ihr Können, Musiker spielten und sangen live auf der Eisbahn, Spinning on Ice, Fasching, Biathlon ... selbst einen Wochenmarkt im Kleinformat holte Andreas Engert an die Eisbahn. Das neue leuchtende Bäumchen in der Mitte und die zweite Hütte kamen bei den Eisläufern und Zuschauern ebenfalls gut an. Das Konzept ging auf.

Fest steht schon jetzt: 2021 soll die Eisbahn wieder aufgebaut werden. Nach jetzigem Stand Anfang Januar, nachdem sie in Marienberg Station gemacht hat. Und auch wenn das noch lange hin ist, hat Andreas Engert schon erste Ideen für die nächste Saison. Unter anderem plant er, neben den bekannten orangefarbenen Robben weitere Figuren aufs Eis zu bringen. Was genau es sein wird, will er aber noch nicht verraten.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.