Testlauf für Genuss unter freiem Himmel

"Erzgebirgisch aufgetischt" heißt es Ende des Monats in Oberwiesenthal - ein Kochspektakel in ganz neuer Dimension. Und eindruckvoller Beleg dafür, dass viele Köche nicht immer den Brei verderben.

Oberwiesenthal.

Mit Superlativen kennen sich die Oberwiesenthaler aus, schließlich wohnen sie in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands. Jetzt wollen sie gemeinsam mit dem Tourismusverband Erzgebirge Sachsens "längste kulinarische Tafel" decken - und das alles unter freiem Himmel. Denn angerichtet wird am 29. Juni auf dem Marktplatz mitten in der Stadt, kündigt Jennifer Hengst von der örtlichen Gästeinformation an.

"Wir wollen unseren Gästen einmal mehr zeigen, dass wir nicht nur im Winter etwas zu bieten haben - vor allem auch auf dem Gebiet der Kulinarik", erklärt sie und ergänzt: "Die Idee dazu gibt es schon länger." Bisher habe aber immer die Zeit gefehlt. Nun aber haben sich zahlreiche Partner aus dem Kurort und darüber hinaus zusammengefunden, um unter dem Motto "Erzgebirgisch aufgetischt - Genuss höchst gelegen" ein ganz besonderes Spektakel unter freiem Himmel zu gestalten. Denn es sind nicht nur die insgesamt sechs Köche aus verschiedenen Beherbergungsbetrieben aus der Stadt, die gemeinsam ein Fünf-Gänge-Menü zaubern werden. Es sind auch zahlreiche Anbieter aus dem Erzgebirge, die mit ihren regionalen Produkten ihren Beitrag leisten - angefangen bei den Landfrauen um Uta Riedel, welche die frischen Kräuter liefern, bis hin zu Familie Rößler aus Burkhardtsdorf, die den Käse zur Verfügung stellt. Selbst der Kaffee wird vor Ort frisch zubereitet - von Maik Reinhardt und seinem Team aus der Kaffeerösterei in Burgstädt. "Jeder offeriert das, was er Besonderes in seinem Haus beziehungsweise auf seinem Hof hat", erklärt Jennifer Hengst. Welche Vielfalt das ist, das können die Gäste an diesem Abend nicht nur auf den Tellern erleben, sondern am Nachmittag auch schon mal bei einem Markt mit allen regionalen Angeboten.


Doch auch damit haben es die Organisatoren noch nicht bewenden lassen, sondern haben sich noch einiges mehr einfallen lassen. So wird nicht nur das Fünf-Gänge-Menü für die Gäste live im Küchenzelt zubereitet, das mit auf dem Markt steht. Zusätzlich wird auch noch eine Showküche eingerichtet, in der Arndt Neukirchner aus Oberwiesenthal agiert - bekannt vor allem als Aroniakoch. Gemeinsam mit der langjährigen Moderatorin Katrin Huß - unter anderem bekannt aus der Sendung "Hier ab Vier" des Mitteldeutschen Rundfunks - wird er zugleich durch das Programm führen. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernimmt der Musiker Ivan Marinov - langjähriger Solist der Erzgebirgischen Philharmonie. Der gebürtige Bulgare beherrscht nach eigenen Angaben mehr als 40 Instrumente. Mit einem Teil von ihnen wird er an diesem Abend das Menü begleiten.

Die Karten für die Veranstaltung sind limitiert und nur im Vorverkauf im Wiesenthaler Kulturzentrum K 3 erhältlich. Mehr Informationen gibt es unter 037348 155050 oder

info@oberwiesenthal.de


Das Erzgebirge in fünf Gängen

"Glück auf" aus der Küche heißt es zum Auftakt des Fünf-Gänge-Menüs.

Wildkräutersalat der Landfrauen steht als Vorspeise auf der Karte. Angerichtet wird er mit heimischem Käse und einer Berghonig-Aronia-Vinaigrette. Zur Auflockerung zwischendurch serviert Tom Häckel seinen gleichnamigen Eistraum. Zum Hauptgang gehören Oberwiesenthaler Strohschweinfilet an Pfifferling-Glace, Frischkäsegetzen und Berggemüsekörbchen. Zum Abschluss schließlich werden Erzgebirgstörtchen serviert - eine eigene Kreation aus dem Café König. (af)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...