Turm von Sankt Annen steht wieder Besuchern offen - Gästeführer spenden

Wer sich wie Kirchnerin Marit Melzer (orangefarbene Jacke) nicht scheut, die vielen Stufen des 78 Meter hohen Turmes von Sankt Annen zu erklimmen, wird mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Seit Kurzem steht diese Möglichkeit auch wieder allen Besucherinnen und Besuchern offen. Bis zum 31. Oktober täglich sowie an den Adventswochenenden kann man sich auf das höchste Gebäude von Annaberg-Buchholz begeben. Geöffnet ist montags bis samstags 10 bis 17 Uhr sowie sonntags und an kirchlichen Feiertagen 13.30 bis 17 Uhr. Selbst im Innern des dicken Turms gibt es einiges zu sehen, etwa die neuen Krippenfiguren Hüttenfactor mit Ehefrau bei der Weihe der Häuerglocke (Foto rechts). Kürzlich konnte sich Marit Melzer auch über eine Spende für den Turmförderverein freuen. Die Mitglieder der IG Stadt-und Gästeführer Annaberg-Buchholz übergaben 251,30 Euro. Gesammelt hatten sie das Geld während einer Stadtführung zum Weltgästeführertag am 23. Februar. (urm/kütt)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...