Umleitungschaos auf der B 95

Auto- und Lkw-Fahrer haben es derzeit nicht leicht auf der Bundesstraße Richtung Oberwiesenthal und zurück. Nachdem der Kreuzungsbereich an der "Morgensonne" fertiggestellt wurde, gibt es nun direkt nach der Kreuzung Richtung Bärenstein erneut eine Vollsperrung (Foto oben). Diese gilt bis 30. Juni. Das heißt, wer zum Fichtelberg oder von dort zurück nach Annaberg-Buchholz möchte, muss Umleitungen in Kauf nehmen. Diese führen unter anderem durch Sehmatal (Foto unten) - zurück zur B 95 gelangt man über die Talstraße/Bärensteiner Straße in Sehma beziehungsweise die Richterstraße in Cranzahl. Zwar geht die offizielle Umleitung für Laster über Geyersdorf, Königswalde und Bärenstein, doch auch viele Brummis nutzen die Verbindung über Sehma und Cranzahl, um zurück auf die B 95 beziehungsweise nach Annaberg zu gelangen. Erschwerend kommt aktuell hinzu, dass auch in Bärenstein die B 95 voll gesperrt ist. Grund sind dort Arbeiten an einer Gasleitung, die bis 3. Juli andauern. Wer diese Sperrung umfahren muss, fährt auf der S 266 bis nach Neudorf, Kretscham-Rothensehma und schließlich Hammerunterwiesenthal. (aed)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.