Vierbeiner bereit für neue Frauchen und Herrchen

Seit fünf Jahren leben Luna und Swistak im Tierheim Stollberg. Eigentlich sah es so aus, als würden sie für immer dort bleiben müssen. Eigentlich ...

Stollberg.

Was Anfang des Jahres noch geradewegs utopisch war, ist jetzt tatsächlich eingetreten: Die beiden im Stollberger Tierheim lebenden Hunde Luna und Swistak sind vermittlungsfähig. Wenn sich die richtigen Zweibeiner finden, könnte ihr Hundeleben eine neue Wendung nehmen. Tierheimchefin Susann Scheibner und ihre Mitstreiter jedenfalls sind optimistisch, dass es gelingt, für die beiden etwa zehn Jahre alten Tierheiminsassen ein neues Zuhause zu finden.

Collie-Mix-Hündin Luna und Mischlingsrüde Swistak kamen Anfang 2013 ins Tierheim - aus Polen. Der dortige Tierschutz hatte die Stollberger um Hilfe gebeten, die beiden bislang an Ketten gehaltenen Hunde aufzunehmen. Beide waren damals nicht nur sehr wild, sondern Menschen gegenüber extrem ängstlich, erklärt Scheibner. Geimpft werden konnten beide Tiere all die Jahre nur übers Blasrohr. Mit ihnen Gassi gehen - unvorstellbar.

In diesem Jahr nutzten die Tierheimmitarbeiter bei beiden Hunden jeweils die Gunst der Stunde, dass sie sich wegen einer Tierarztbehandlung in Narkose befanden, und brachten sie von ihrer bis dahin gemeinsamen Unterkunft in jeweils eigene Zimmer im Hundehaus. Mitarbeiter Kai Zicker nahm insbesondere Luna unter seine Fittiche - und kann heute verkünden, dass sie regelmäßig von Tierfreunden ausgeführt werden kann und ganz offenbar auch für ein Zusammenleben mit Kindern geeignet ist. Und um Swistak kümmerte sich eine junge Tierfreundin, die sich bei einem Besuch im Tierheim regelrecht in den Rüden verliebt hatte. Sie hatte Swistak sogar schon probeweise bei sich daheim, musste ihn aber zurückbringen. Das lag allerdings nicht an Swistak, sondern ihrer Hündin, die mit dem neuen Mitbewohner nicht einverstanden war. Generell, so Susann Scheibner, sei er aber als Zweithund offenbar geeignet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...