Volkskrankheit Thema im Seniorenkolleg

Professor spricht über Vorhofflimmern

Annaberg-Buchholz.

Das Seniorenkolleg am Montag widmet sich dem Thema "Volkskrankheit Vorhofflimmern - Die Herzrhythmusstörung des höheren Alters". Es spricht Professor Dr. Hans-Jürgen Volkmann, ehemaliger Ärztlicher Direktor am Erzgebirgsklinikum Annaberg-Buchholz.

Vorhofflimmern sei die häufigste behandlungsbedürftige Herzrhythmusstörung, an deren Folgen und Komplikationen Tausende Menschen jährlich sterben. Allein in Deutschland leiden fast zwei Millionen an dieser Form der Herzrhythmusstörung, heißt es in der Ankündigung. Mit dem Vorhofflimmern sei ein deutlich gesteigertes Schlaganfallrisiko verknüpft, das zu einer erhöhten Sterblichkeit führt. Beim Vorhofflimmern treten schwere Komplikationen auf, insbesondere bei älteren Menschen. Im Vortrag werde unter anderem auf Ursache, Krankheitsbild, spezielle Untersuchungsverfahren und alle aktuellen Behandlungsmöglichkeiten eingegangen. Insbesondere wird besprochen, wie man sich vor einem Schlaganfall schützen und weitere Komplikationen am Herzen vermeiden kann. Der Vortrag von Prof. Dr. Hans-Jürgen Volkmann im Rahmen des Seniorenkollegs findet am Montag 15.30 bis 17 Uhr im Kulturzentrum Erzhammer statt. Es gibt noch Restplätze. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass zwingend eine telefonische Voranmeldung notwendig ist. (urm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.