Was ein Eisenbahner in über vier Jahrzehnten zwischen Erzgebirge und Böhmen erlebt hat

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In diesem Jahr wird das Bestehen der ältesten grenzüberschreitenden Schienentrasse über den Erzgebirgskamm zwischen Annaberg-Buchholz und Chomutov gefeiert. Seit 150 Jahren verbindet die 72 Kilometer lange Gleisstrecke Orte in Sachsen und Böhmen. Viele Jahre arbeitete auch Franz Trux auf der Strecke - und weiß von so mancher Begebenheit zu berichten.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.