Winterwelt statt Kakteen

Ein Adventsspaziergang mit der Familie zu geschmückten Fenstern, hinter denen etwas Schönes zum Angucken ist: Diese Idee hatte René Dippmann von der IG Schmalspurbahn "Thumer Netz". Der Verein ging mit gutem Beispiel voran und gestaltete am Herolder Bahnhof solche Anziehungspunkte, darunter ein Diorama in einem alten Fernseher (r. o.). Mehr als ein Dutzend Vereine, etwa die Jahnsbacher Schnitzer (r. u.), Betriebe, Gemeinschaften und Familien haben nachgezogen, darunter die Dittrichs, die Am Sand wohnen. In einem gläsernen Kasten, der im Sommer Kakteen beherbergt, steht eine dörfliche Winterlandschaft inklusive Bergwerk (l.), die Anja Dittrich liebevoll gestaltet hat, mit viel Naturmaterial aus dem Wald. Weitere Anlaufpunkte hat die Stadt Thum im Internet veröffentlicht. (urm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.