Zusätzliches Geld fließt in mehrere Projekte

Ehrenfriedersdorf stimmt über 70.000 Euro Pauschale des Landes ab

Ehrenfriedersdorf.

Geld bekommen Kommunen in der Regel eher selten geschenkt. In diesem Jahr war das aber anders. Der Freistaat Sachsen stellte nach einem entsprechenden Beschluss des Landtages für kreisangehörige Kommunen 70.000 Euro zur Stärkung des ländlichen Raums zur Verfügung. Auch die Stadt Ehrenfriedersdorf erhielt eine Überweisung in dieser Höhe. Nun wurde offiziell darüber abgestimmt, in welche Vorhaben das Geld gesteckt wurde.

So flossen 10.000 Euro in einen Raum, der vom Verein Schwach und Stark betrieben wird, 20.000 Euro in zusätzliche Maßnahmen beim Bau des neuen Schulhofes, 25.000 Euro in Brandschutzmaßnahmen für das Berggasthaus und 15.000 Euro in die Wegeinstandhaltung Alte Stollberger Straße. Bürgermeisterin Silke Franzl betonte, dass es für alle Projekte kein geeignetes Förderprogramm gegeben habe. Für das kommende Jahr will die Stadt Ehrenfriedersdorf verstärkt auf die Wünsche und Vorstellungen ihrer Bürger eingehen. Sie können Vorschläge für die Verwendung der Mittel melden. Denn: Die Pauschale wurde nicht nur in diesem Jahr gezahlt. Auch 2019 und 2020 sollen jeweils zusätzliche 70.000 Euro fließen. (aed)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...