Zweite Absage wegen Corona: Thumer Orchestertreff fällt 2021 erneut aus

Die 30. Auflage das Blasmusik-Festivals wird auf 2022 verschoben. Der dahinter stehende Verein sieht die Planbarkeit einer solchen großen Sause derzeit nicht gegeben. Die Absage erfolgte schweren Herzens.

Thum.

Der 30. Thumer Orchestertreff ist nach dem coronabedingten Ausfall 2020 auch für dieses Jahr abgesagt worden. Dazu habe man sich schweren Herzens entschieden, informieren die Veranstalter vom Verein Jugendblasorchester der Stadt Thum im sozialen Netzwerk Facebook.

Wie dort erklärt wird, soll die Jubiläumsauflage des Blasmusik-Festivals um ein weiteres Jahr verschoben werden und vom 10. bis 12. Juni 2022 stattfinden. "Die Planbarkeit für eine Veranstaltung in dieser Dimension ist derzeit nicht gegeben, das Risiko für unseren ehrenamtlichen Musikverein zu groß", heißt es weiter. Eigentlich sollte die 30. Auflage des Orchestertreffs bereits Anfang Juni 2020 stattfinden. Doch infolge der Corona-Pandemie war das nicht möglich. Das gilt nun auch für den ursprünglich in diesem Jahr geplanten Treff vom 28. bis zum 30. Mai. Sollte es die Lage zulassen, werde aber in kleinem Rahmen etwas auf die Beine gestellt. Ideen dafür gebe es in jedem Fall.

Der Orchestertreff ist seit Jahrzehnten eine Plattform zur Begegnung vieler verschiedener Musiker aus verschiedenen Ländern. Zudem kommen normalerweise tausende Besucher. Nun hoffen die Veranstalter, dass das 2022 wieder möglich sein wird. (aho)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.