70.000 Euro fließen ins Feuerwehrdepot

Stützengrün.

Die Gemeinde Stützengrün wird auch die zweite Rate der Investitionspauschale aus Dresden zur Finanzierung ihres neuen Feuerwehrdepots verwenden. Das hat der Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Es gab zwei Gegenstimmen. Damit fließen nach 2018 in diesem Jahr erneut 70.000 Euro, die der Freistaat Sachsen jeder Kommune zur freien Verwendung überweist, in den Bau des Feuerwehrdepots. Dieses soll insgesamt 2,1 Millionen Euro kosten. Die Gemeinde folgt damit einer Forderung der Kommunalaufsicht. Das hatte jedoch nicht allen Gemeinderäten gefallen, weshalb der Beschluss im September von der Tagesordnung genommen wurde. Über die 70.000 Euro für 2020 wird im nächsten Jahr entschieden. (mu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...