800 Euro als Spende an Sicherheitsprojekt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Aue-Bad Schlema.

Mit der Aktion "Rettungswichtel unterwegs" unter Schirmherrschaft von Veilchen-Torhüter Martin Männel will die Johanniter-Unfall-Hilfe zu mehr Sicherheit auf dem Schulweg beitragen. Jetzt durften sich die Projektverantwortlichen über eine Spende von 800 Euro durch die Ford-Autohaus Aue GmbH freuen. Deren Geschäftsführer Daniel Findeklee bezeichne-te es laut den Johannitern als Herzensangelegenheit, die Aktion zu unterstützen. Und der Ausbildungsleiter der Johanniter Erzgebirge Sven Oschmann freute sich, weil das Geld helfe, nach der Pandemie weiter Kinder zu schulen und ein wenig mehr Sicherheit zu vermitteln. (kjr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.