Aktionstag für Pendler ins Netz verlegt

Wirtschaftsförderung will damit Beschränkungen durch Corona umgehen

Erzgebirge.

Schon seit neun Jahren lädt die Wirtschaftsförderung Erzgebirge (WFE) zu Jahresende zum Pendleraktionstag. Für so manchen Erzgebirger, der auswärts arbeitet, sind die Veranstaltungen in Annaberg-Buchholz und jüngst auch in Aue-Bad-Schlema der erste Schritt in eine neue berufliche Karriere und die Rückkehr in die Heimat. Das soll auch 2020 nicht anders sein. Dennoch sei in diesem Jahr wegen Corona einiges anders, so Sabine Schulze-Schwarz. Erstmals, so die WFE-Pressesprecherin, müsse der Aktionstag digital stattfinden. So gebe es am 29. Dezember zwischen 10 und 14 Uhr im Internet direkte Chatmöglichkeiten mit Vertretern von knapp 40 Unternehmen aus dem Erzgebirge. Dafür können sich Interessenten bereits jetzt über einen Webkalender einen Termin mit ihrer Wunschfirma sichern. Zudem sind viele weitere Informationen sowohl zu den Unternehmen als auch zu den Lebensbedingungen im Erzgebirge abrufbar.

Doch selbst wer den Termin zu Jahresende nicht wahrnehmen kann oder weiteren Gesprächsbedarf mit einem Unternehmen hat, muss nicht etwa auf den nächsten Pendlertag warten. Denn auch nach der Live-Veranstaltung ist es möglich, sich über die Plattform mit den Ausstellern noch bis 8. Februar zu weiteren Terminen zu verabreden.

Service Live und digital ist der Aktionstag am 29. 12., 10 bis 14 Uhr zu verfolgen unter: www.fachkraefte-erzgebirge.de/pendleraktionstag

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.