Alte Drogerie: Jetzt hat die Stadt die Hand drauf

Gebäude in Aue steht zur Versteigerung - Stadträte verhängen vorab Sperre

Aue.

Das Areal des früheren Schlecker-Drogeriemarktes am Glück-Auf-Weg in Aue oberhalb des Modegeschäftes Takko hat der Stadtrat von Aue-Bad Schlema jetzt mit einer sogenannten Veränderungssperre belegt. Diese untersagt künftig - wie es der Name bereits verrät - alle Veränderungen. Die Stadtverwaltung begründet den Schritt offiziell damit, dass sie sich Einfluss auf die Entwicklung des Geländes sichern will. Im Fokus stehe die kleine Zufahrt, die sich von Takko zum Glück-Auf-Weg schlängelt, heißt es. Ein Nadelöhr, das die Stadt gern eines Tages beseitigen würde.

Hinter den Kulissen ist aber von zwei ganz anderen Gründen für die Sperre die Rede. Nummer eins: Ein Bauinteressent wollte kürzlich einen Imbiss in dem Gebäude einrichten. Ein entsprechender Bauantrag fiel im Stadtentwicklungsausschuss zwar durch, möglich wäre aber, dass der Landkreis im Nachgang doch das Einverständnis erteilt. Grund Nummer zwei: Die alte Drogerie steht am Montag zur Auktion beim Amtsgericht Chemnitz. Zwar will die Stadt mitbieten, ob am Ende aber nicht vielleicht doch ein findiger Investor zum Zug kommt, dem die Entwicklung des Stadtteils weniger am Herzen liegt, ist unklar.

Mit der Sperre schlägt die Stadt nun zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie kann zur Not, ohne Eigentümer zu sein, alle ungewollten Veränderungen an und im Gebäude verhindern - möglich wären Umbauten künftig nur, wenn der Stadtrat eine Ausnahme beschließt. Und: Spekulanten dürften diese Aussichten eher abschrecken. Der Bauamtsleiter Immo Rother erklärte zur Veränderungssperre im jüngsten Stadtrat: "Bei der Versteigerung könnten Spekulanten drin sitzen. Wir wollen die Hände drauf haben." Oberbürgermeister Heinrich Kohl (CDU) dazu: "Wir haben schon negative Erfahrungen gemacht." (juef)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.