Auer Klinik behandelt nur noch Notfälle

Aue.

Aufgrund der steigenden Anzahl von Corona-Patienten stellt das Auer Helios-Klinikum ab sofort auf Notfallversorgung um. Wie am Freitag eine Sprecherin mitteilte, werden alle planbaren Eingriffe zugunsten der Aufrechterhaltung einer adäquaten Notfallversorgung verschoben. Für die Bevölkerung bedeutet das, dass im Auer Krankenhaus nur noch Notfälle behandelt werden können. "Eine komplette Abmeldung von der Notversorgung wollen wir unbedingt vermeiden", sagt Klinikgeschäftsführer Jan Jakobitz. Am Wochenende werden erste Patienten in die Helios-Kliniken nach Leipzig verlegt. "Alle dringlichen Eingriffe werden in Aue weiter durchgeführt", betont Jakobitz. (tjm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.