Auer Schüler sind vorn dabei

Der 5. Vorlesewettbewerb von Schülern mit geistiger Behinderung kannte nur Sieger. Denn alle stellten sich der Jury.

Oelsnitz.

Der Sieger beim 5. Vorlesewettbewerb für Schülern mit geistiger Behinderung heißt Eric Preuß. Der 18-jährige Schüler des Förderschulzentrums Oelsnitz (FSZ) konnte damit den Wanderpokal des Landrates erneut in Empfang nehmen. Den zweiten und dritten Platz belegten Maja Schikora und Julia Unger von der Brünlasbergschule Aue.

Insgesamt neun Schüler aus dem FSZ, der Brünlasbergschule Aue und der Förderschule "Christian Felix Weiße" Annaberg stellten sich dem Urteil der Jury. Dass die Teilnehmer gut vorbereitet waren, merkten die Zuhörer schnell. Mehr oder weniger flüssig, aber ganz selten einmal mit einem winzigen Patzer überzeugten die Vorleser. Zwei Wettbewerbsteile gab es: Nach dem Vorlesen aus einem eigenen Buch musste eine bisher unbekannte Textpassage aus dem Roman "Anton taucht ab" vorgetragen werden.

"Ihr könnt stolz auf euch sein, denn es gehört viel Mut dazu, vor Lehrern, Freunden und Gästen einen Text vorzulesen", sagt Ilona Groschwitz. Sie ist die Leiterin der Lesegruppe am FSZ und hat mit Kollegin Angela Kreher den Vorlesewettbewerb 2013 ins Leben gerufen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...