Auktion - Villa für 75.000 Euro versteigert

Auerbach.

Die sogenannte Uhu-Villa an der Hauptstraße in Auerbach ist beim jüngsten Versteigerungsversuch unter den Hammer gekommen. Wie Holger Zastrow von der Sächsischen Grundstücksauktionen AG informierte, wechselte das unter Denkmalschutz stehende Gebäude bei der Sommer-Auktion für das Mindestgebot von 75.000Euro den Besitzer. Nähere Angaben machte das Auktionshaus zunächst nicht. Zur Sommerauktion Anfang Juni, als das Mindestgebot noch bei 125.000 Euro lag, und im damals folgenden sogenannten Nachverkauf hatte es keinen Interessenten gegeben. Die Villa wurde um 1922 als Wohnhaus für den Strumpfunternehmer F.A. Uhlmann erbaut, zu DDR-Zeiten diente sie als "Klubhaus der Werktätigen". Zuletzt stand sie länger leer. (vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...