Bad Schlema trennt sich von neuer Kurchefin

Inge Bauer muss nach halbem Jahr gehen - über Gründe wird geschwiegen

Bad Schlema.

Nach nicht einmal einem halben Jahr im Amt muss die Kurchefin in Bad Schlema ihren Hut nehmen. Wie die Kurgesellschaft gestern mitteilte, ist Inge Bauer seit dem 19. August von ihren Aufgaben als Geschäftsführerin freigestellt. Einen Tag zuvor habe dies der Aufsichtsrat in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen. "Über die Abberufungsgründe haben Aufsichtsrat und Frau Bauer Stillschweigen vereinbart", heißt es weiter.

Inge Bauer hatte am 1. April dieses Jahres offiziell die Nachfolge von Steffen Matthias angetreten, der sich nach 24 Jahren Amtszeit in den Ruhestand verabschiedete. Bauer war jedoch schon am 1. Januar mit ihrer Einarbeitungszeit gestartet.

Die damals 52-Jährige hatte sich gegen 26 Mitbewerber durchgesetzt. Bauer ist gelernte Hotelfachfrau und hat Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Tourismus studiert. Zuletzt arbeitete sie als Betriebsleiterin für das Freizeitbad Atlantis im bayrischen Herzogenaurach.

Die Kurgesellschaft ist mit 160 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in Bad Schlema. Die Kommune ist mit über 90 Prozent Hauptgesellschafterin. Bürgermeister Jens Müller (Freie Wähler) sagte, Bauers Vertrag laufe aufgrund der Probezeit bis Mitte September. Heute finde eine weitere außerordentliche Gesellschafterversammlung statt, bei der eine Interimgeschäftsführung bestellt werden soll. Voraussichtlich übernehmen dies bis Ende 2016 Hartmut Ullmann (technischer Leiter) und Claudia Küppner (Verwaltungsleiterin). "Für die langfristige Lösung sind wir mit einer Kandidatin im Gespräch, die sich vor einem Jahr mit beworben hatte", so Müller.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...