Behörde erkennt keine Verstöße

Pöhla.

Die Untere Naturschutzbehörde des Erzgebirgskreises bescheinigt dem Bergbauunternehmen SME ordnungsgemäßes Arbeiten im Luchsbachtal. Die dortigen Pflegearbeiten hätten weder gegen das Bundesnaturschutzgesetz noch gegen die Bundesartenschutzverordnung verstoßen, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes. Die Saxony Minerals & Exploration AG hatte die Wegeränder im Luchsbachtal vor zwei Wochen abgemäht und dabei viele Blütenpflanzen beseitigt, die den zahlreichen auf dem Areal vorkommenden Schmetterlingsarten als Nahrung dienen. Uwe Kaettniß, BUND-Mitglied und Kreisvorsitzender der Grünen, hatte daher Anzeige erstattet. Die Stellungnahme negiere die Belange des gesetzlichen Artenschutzes, sagte Kaettniß nun. Die Behörde riskiere eine rechtliche Auseinandersetzung mit den Oberen Naturschutzbehörden. (mu)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.