Heutiger Bergstreittag in Schneeberg 2020 ohne Parade - aber mit neuen Angeboten

Trotz Corona soll sich in der Bergstadt am heutigen 22. Juli viel um den Bergbau drehen. Ein Überblick über die geplanten Aktionen.

Schneeberg.

Das wird mit Abstand der außergewöhnlichste Bergstreittag. Da sind sich der Schneeberger Bürgermeister Ingo Seifert (Freie Wähler/Bika) und Pfarrer Frank Meinel sicher. Und das im doppelten Sinne. Denn die Abstandsregeln der Corona-Pandemie mit dem Verbot von Großveranstaltungen zwingen Stadt und Kirche das gewohnte Programm zu ändern. So findet die 524. Auflage des Bergstreittages erstmals ohne Bergparade statt. Diesmal werden am 22. Juli keine Berg-, Hütten- und Knappschaftsvereine sowie Bergkapellen und Orchester durch die Bergstadt ziehen. Und auch beim Berggottesdienst bleiben die Türen der St. Wolfgangskirche für die Öffentlichkeit geschlossen.

"Ich bin trotzdem sehr froh, dass der Gottesdienst stattfinden kann", erklärt Pfarrer Meinel. In die Kirche hinein dürfen nur die Mitwirkenden. Das sind das Musikkorps der Bergstadt Schneeberg, die Schneeberger Bergkapelle, die Posaunenbläser St. Wolfgang, der Bergchor "Glückauf" Schneeberg und die Kurrende. "Mit dem Mindestabstand von drei Metern je Bläser wird das eine Herausforderung", sagt Frank Meinel. Auch einen symbolischen Einzug der Bergleute in die Kirche soll es geben. Doch warum bleiben so viele Plätze in der St. Wolfgangskirche leer?

Um niemanden zu bevorzugen oder zu benachteiligen, hätte man diesen Weg gewählt, begründete der Bürgermeister. Daher werde der Gottesdienst über das Internet übertragen. "Nächstes Jahr zum 550. Stadtjubiläum wollen wir den 525. Bergstreittag umso größer begehen", so Seifert. Trotzdem soll sich auch am Bergstreittag 2020 ein Besuch der Bergstadt lohnen. Um 14 Uhr wird die Bürgermeisterwette eingelöst. Das Rathaus soll mit einem mindestens 125 Meter langen Schal umwickelt werden. Außerdem werden drei Stadtführungen (um 10, 13 und 16 Uhr) angeboten. Es gibt Führungen durch die Bergbaulandschaft Wolfgangmaßen und im Besucherbergwerk "Weißer Hirsch". Neben weiteren Bergbau-Angeboten können sich Besucher auch auf den Kreativpfad begeben, der erstmals angeboten wird. Am Braukombinat singt um 17 Uhr der Bergchor Schneeberg. Mit einem Turmblasen soll 22Uhr der Tag ausklingen.

Hier geht's zum kompletten Programm auf der Website der Stadt Schneeberg

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.