Brünloser reparieren Pyramidenfiguren und Maibaumschilder

Eine besondere Aktion ist am Sonntag in den Räumen von Tischlermeister und Restaurator Heiko Kretzschmer im Zwönitzer Ortsteil Brünlos zu erleben gewesen: Während des Europäischen Tags des Kunsthandwerks haben ehrenamtliche Helfer mit dem Aufarbeiten von Pyramidenfiguren und Maibaumschildern begonnen. Beim Bemalen waren unter anderem der pensionierte Malermeister Reinhold Weigel, Hella Müller, Kunstmalerin Katrin Müller und Ortsvorsteher Dieter Krebs (von rechts) dabei. Auf dem rechten Foto sind Schilder des Brünloser Maibaums zu sehen. Sturm Fabienne hatte im Herbst acht der insgesamt 18 Schilder zerstört. Die anderen müssen repariert werden. Zuständig dafür ist Hans-Peter Auerswald, auf dessen Initiative das Aufstellen des Maibaums auch zurückgeht. Seit 2005 steht der Maibaum jedes Jahr von Mai bis Oktober vorm Gemeindeamt. Erst vor zwei Jahren waren die Schilder erneuert worden. "Das war ein Riesen-kraftakt", erinnert sich Auerswald. Bei der neuerlichen Instandsetzung packen nun viele Brünloser mit an. Heiko Kretzschmar freut sich: "Wir haben derartige Aktionen schon mehrfach gemacht und helfen somit, das Ortsbild zu verschönern. Das geht nach dem Motto: Einfach machen." Volker Weisbach, Inhaber der gleichnamigen Holzwerkstatt, hat die Formen ausgefräst. Mehrere Ehrenamtliche helfen nun beim Zusammenkleben und Bemalen der Schilder, die für ortsansässige Handwerker und Vereine stehen. "Bis Ende April muss das fertig sein", sagt Auerswald. Aufgestellt wird der Maibaum in Brünlos übrigens nicht am 1., sondern erst am 18. Mai. "Wir verbinden das mit dem Tag der offenen Tür bei der Jugendfeuerwehr." (czd)

Christoph Ulrich

Ulrichs Bilanz:Der „Freie Presse“-Wirtschaftsnewsletter von Chef­korrespondent Christoph Ulrich

kostenlos bestellen

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...