Bürger zur Zukunft von Schönheide gefragt

Entwicklungskonzept für Gemeinde soll Ziele bis 2030 festlegen

Schönheide.

Für Schönheide wird ein Gemeindeentwicklungskonzept erarbeitet, das Ziele und Maßnahmen für einen Zeitraum von zehn Jahren festlegt. Von Beginn an gewollt ist, dass auch die Schönheider selbst ihre Ideen für die Zukunft ihres Heimatortes einbringen. Dazu gab es bereits im Juni eine Bürgerbefragung. Unter anderem auf die Frage "Wohnen Sie gern in Schönheide?" hätten 95 Prozent der 97 Teilnehmer mit Ja geantwortet, sagt Katharina Richter, Projektleiterin des mit der Erstellung des Konzepts beauftragten Planungsbüros, der Westsächsischen Gesellschaft für Stadterneuerung.

Wiederum 30 Schönheider fanden sich Anfang der Woche zu einer Bürgerwerkstatt in der Aula der Geschwister-Scholl-Oberschule ein. Die Ergebnisse der Bürgerbefragung waren dabei die Basis für die Arbeit an Stationen und Themenecken. Unter anderem konnte man auf Ortsplänen von Schönheide mit Punkten Lieblingsplätze beziehungsweise Orte, wo sich etwas verändern muss, kennzeichnen. "Bei den gewünschten Veränderungen ergab sich eine Häufung im Ortszentrum", so Katharina Richter. Andere Themen waren unter anderem "Wohnen für alle Generationen" oder "Mein Alltag in Schönheide" und "Wie könnte man leer stehende Läden nutzen?" Laut Projektleiterin gab es schöne und innovative Ideen von den Schönheidern.

Das Planungsbüro steht nun vor der Aufgabe die Veranstaltung auszuwerten und ihre Ergebnisse in das Gemeindeentwicklungskonzept einfließen zu lassen. Dieses soll als Entwurf im Januar nächsten Jahres der Gemeindeverwaltung vorgelegt werden. Katharina Richter: "Schönheide steht vor dem Problem des starken Bevölkerungsverlustes wie eigentlich alle Dörfer im Erzgebirge und Vogtland. Wir denken, der Ort hat gute Chancen seine Potenziale zu nutzen. Die einzige Chance, die Einwohnerzahl stabil zu halten, liegt darin, Zuzug zu generieren."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...