Bundesstraße 283 für zwei Wochen gesperrt

Die geplanten Bauarbeiten am Abschnitt zwischen Eibenstock und Schönheide sollen ein Wasser-Problem beseitigen. Für Autofahrer bedeutet das, eine große Umleitung in Kauf nehmen zu müssen.

Eibenstock/Schönheide.

Die viel befahrene Bundesstraße 283 zwischen dem Abzweig Auerbacher Straße in Eibenstock und Muldenstraße kurz vor dem Ortseingang von Schönheide ist ab Montag für zwei Wochen voll gesperrt.

Laut Landratsamt tritt auf diesem Abschnitt seit längerem immer wieder Wasser durch den Asphalt aus. Wie André Arnold von der Straßenmeisterei Aue erklärt, handelt es sich bei den jetzigen Bauarbeiten um eine Gewährleistungsmaßnahme durch die Mitnetz AG. Die hatte auf dem genannten Abschnitt im Sommer 2018 neue Kabel verlegt. Möglicherweise haben die zwei Jahre zurückliegenden Bauarbeiten für Schäden im Straßenkörper gesorgt. "Und wenn sie noch so klein sind - das Wasser sucht sich seinen Weg", so Arnold.

Um eine mögliche Eisbildung in dem kurvigen Bereich in der bevorstehenden Wintersaison zu vermeiden, soll jetzt ein sogenannter Durchlass gebaut werden. Dafür macht sich die zweiwöchige Sperrung notwendig. Für die Autofahrer, die von Schönheide nach Eibenstock oder umgekehrt wollen, ergibt sich eine lange Umleitung; sie werden über Neidhardtsthal, Bundesstraße 169 und Stützengrün nach Schönheide beziehungsweise in die Gegenrichtung geschickt. Änderungen für den Busverkehr sind den Haltestellen-Aushängen zu entnehmen, heißt es aus dem Landratsamt.ike

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.