Deutsche Telekom bittet um Verständnis

Aue-Bad Schlema.

Mit einer Bitte um Verständnis hat sich die Deutsche Telekom jetzt an die hiesige Öffentlichkeit gewandt. Laut einer Mitteilung, die über Aue-Bad Schlemas Stadtsprecherin Jana Hecker zu "Freie Presse" gelangt ist, geht es dabei um Verzögerungen beim Start von Bauvorhaben zur Beseitigung von Funklöchern. "Im vergangenen Jahr startete die Deutsche Telekom die Aktion ,Wir jagen Funklöcher'. Die Resonanz der Kommunen war überwältigend, und im Ergebnis wurde auch die Stadt Aue-Bad Schlema ausgewählt und zählt zu den Gewinnern dieser Aktion", heißt es von der Deutschen Telekom Technik GmbH. Aktuell komme es jedoch zu Verzögerungen bei der Planung und Ausführung der Bauvorhaben. So verschiebe sich bedauerlicherweise der Start am ursprünglich in diesem Jahr geplanten Standort Aue-Alberoda. Das Unternehmen halte jedoch an dem Vorhaben fest. Beginn sei nun voraussichtlich 2021. (kjr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.