Die Moldau: Tanz, Sport und Orchestermusik von der Quelle bis zur Mündung

Mit blauen Tüchern und selbst gebastelten Wassertropfen haben die Erstklässler der Grundschule Zschorlau die Moldau dargestellt (Foto links). Die Moldau ist das populärste Stück von sechs sinfonischen Dichtungen des tschechischen Komponisten Bedrich Smetana. Die Schule hat gemeinsam mit der Erzgebirgischen Philharmonie (rechts Schlagzeuger Lucas Grunert) das Projekt erarbeitet, das zu zwei Aufführungen in der Turnhalle an der Oberschule 650 Eltern, Geschwistern und Großeltern vorgestellt wurde. Mit Tanz und sportlichen Übungen begleiteten die 160 Schüler der 1. bis 4. Klasse die Musik - von der Quelle bis zur Mündung. Die Vorbereitung fand laut Schulleiterin Sabine Voigt in verschiedenen Fächern statt, so in Deutsch und Kunst. "Alle waren daran beteiligt und begeistert von der klassischen Musik", sagt sie. (ike)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...