Echt erzgebirgischer Weihnachtsschmuck im sächsischen Landtag

Eine Großpyramide aus dem Erzgebirge ist gestern im Foyer des sächsischen Landtages in Dresden feierlich in Gang gesetzt worden (Foto links). Bestellt hatte sie Landtagspräsidenten Matthias Rößler bei der Firma Massivholz Design in Langenberg. Noch vor einer Woche waren in der Werkstatt nur die Einzelteile des Prachtstücks zu sehen: Pyramidenkörper, Flügel, Figuren. Wie Firmenchef und Konstrukteur Mario Günther berichtet, ist die Pyramide eine Wunschanfertigung und somit ein Unikat. "Aber das ist bei den meisten unserer Aufträge der Fall", sagt Günther. Bereits am Donnerstag war das gute Stück - zwölf Zentner schwer, 4,50 Meter hoch - aufgestellt und montiert worden (Foto rechts). Auf drei Etagen drehen sich nun zweieinhalb Mal pro Minute 13 Figuren, allesamt von Holzgestalter Andreas Schmidt individuell gefertigt. (msdu)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...