Fotograf aus Aue darf seinen Laden im Lockdown wieder öffnen

Zwischen Ämtern und Ministerien auf der Suche nach Antworten - ein Auer Ladeninhaber wollte wissen, ob er trotz des Lockdowns seinen Geschäften nachgehen darf. Die offensichtliche Ungleichbehandlung schürte zusätzlich seine Hartnäckigkeit.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Pixelghost
    05.02.2021

    @Mittelständisch, die Fahrerlaubnis wird durch den gültigen Führerschein nachgewiesen.
    Fahrerlaubnis oder Führerschein - da kann man schon durcheinander kommen.
    Also ich beantrage keine neue Fahrerlaubnis, sondern den Umtausch des Führerscheines.
    Biometrische Fotos kann ich.

  • 26
    4
    hellschwarzaue
    27.01.2021

    Sind dann auch Passbilder mit Mund Nase Schutz drauf erlaubt? Der muß doch in Geschäften getragen werden ;)

  • 21
    0
    Mittelständisch
    27.01.2021

    Das Fotografen offen sind ergibt Sinn. Zum Beispiel sollen ja die DDR Fahrerlaubnis "abgeschafft" werden. Zur Beantragung einer neuen Fahrerlaubnis wird aber ein Lichtbild (Biometrisch?) benötigt was nicht älter als x Monate sein soll.