Fotoshooting gegen den Lockdown

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vom Laufsteg in Mailand zum Hartz-IV-Antrag im Erzgebirge, dies hat die Modedesignerin Ina Riedel erlebt. Nachdem sie in Italien den European Fashion Award gewonnen hatte, wollte sie mit ihrem Brautmodengeschäft noch mehr erreichen. Doch dann kam der Lockdown und die Erzgebirgerin durfte ihren Laden nicht mehr öffnen. Sogar Hartz IV musste sie beantragen. Trotzdem veranstaltet sie Fotoshootings, um gegen den Stillstand des Lockdowns zu kämpfen (tjm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.