Freibad-Preise auf dem Prüfstand

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwönitz.

Die Eintrittspreise für die Freibäder Zwönitz und Brünlos stehen auf der Tagesordnung des Zwönitzer Stadtrats am Dienstag. Grund dafür ist die Verpflichtung der Stadt, den Finanzbedarf für die von ihr ermittelten Leistungen zu ermitteln und die Gebühren neu zu kalkulieren. Aufgrund eines Defizites von beiden Bädern in den Jahren 2018 bis 2020 von insgesamt rund 340.000 Euro wird eine moderate Preiserhöhung vorgeschlagen. Thema ist außerdem der Jahresabschluss 2017 für die Bergstadt. (tjm)

Die Sitzung des Zwönitzer Stadtrates findet am Dienstag, 19 Uhr, im Saal des Brauereigasthofes Zwönitz statt.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.